Bericht über Frau Sun veröffentlicht – heute, nach einer Woche ist sie tot!
 

Bericht über Frau Sun veröffentlicht – heute, nach einer Woche ist sie tot!

Ein 82-jähriger Herr aus der Stadt Anshan erhielt am Vormittag des 8. März 2018 einen Anruf aus dem Frauengefängnis der Provinz Liaoning. Ihm wurde gesagt, dass seine inhaftierte Tochter, Frau Sun Min, nach dem Frühstück plötzlich das Bewusstsein verloren hatte und in die Notaufnahme des Gefängniskrankenhauses gebracht worden sei.

null

Frau Sun Min

Der betagte Vater erhielt einen weiteren Anruf, als er auf dem Weg ins Gefängnis war. Seine Tochter sei in das Hauptkrankenhaus der Gefängnisverwaltung der Provinz Liaoning gebracht worden, wurde ihm mitgeteilt. Als er dort ankommt, war seine Tochter bereits verstorben. Eine Krankenschwester mit dem Nachnamen Wang berichtete ihm, dass Sun bereits bei ihrer Ankunft tot gewesen sei.

Frau Suns Vater bat das Krankenhaus um eine Autopsie. Als dieser Bericht verfasst wurde, befand sich die Leiche von Frau Sun noch in der Leichenhalle des Krankenhauses, und es ist unklar, ob eine Autopsie durchgeführt wurde.

Der Tod von Frau Sun beendete ihre jahrzehntelange Tortur für die Aufrechterhaltung ihres Glaubens an Falun Gong, eine spirituelle Praxis, die seit 1999 vom chinesischen kommunistischen Regime verfolgt wird.

Sun Min, eine preisgekrönte Mittelschullehrerin, verlor ihren Job nach Beginn der Verfolgung. Zwischen 2000 und 2012 wurde sie viermal für insgesamt zwei Jahre und vier Monate inhaftiert. Als sie zuletzt am 28. Juni 2016 verhaftet wurde, wurde sie zu 7 Jahren im Frauengefängnis der Provinz Liaoning verurteilt, wo sie verschiedenen Formen von Misshandlungen und Folter ausgesetzt war.

Frau Sun schrieb einmal einen Artikel, um ihre wiederholten Verhaftungen zu beschreiben, weil sie an ihrem Glauben festhielt. Sie erklärte auch, warum sie und zahlreiche andere Falun Gong-Praktizierende nie in ihrem Glauben schwanken: „Wir sind fleißige Mitarbeiter, liebevolle Familienmitglieder und gesetzestreue Bürger. Das Einzige, was an uns anders ist, ist, dass wir Falun Gong praktizieren und danach streben, uns nach den Prinzipien der Wahrhaftigkeit, Güte, Nachsicht zu verhalten. Falun Gong hat so viele Menschenleben gerettet und so viele einst gebrochene Familien wieder vereint. Wir werden grundlos verfolgt und sind traurig zu sehen, dass die Verfolgung unserem ganzen Volk solch verheerenden Schaden zugefügt hat. Deshalb riskieren wir, unsere Arbeitsplätze oder sogar unser Leben zu verlieren, um das Bewusstsein für die Verfolgung zu schärfen und der Öffentlichkeit zu helfen, die Illegalität und Brutalität der Verfolgung zu verstehen.“

Frau Suns Freunde besuchten ihren Vater nach ihrem Tod. Der ältere Mann drückte seine Entschlossenheit aus, Gerechtigkeit für seine Tochter zu suchen. Als er die Kinderfotos seiner Tochter durchsah, wurde er still und sagte lange Zeit nichts.

An der Verfolgung beteiligt:

Frauengefängnis der Provinz Liaoning: +86-24-31236026, +86-24-31236329, +86-24-88093217, +86-24-88092361

Direktor: Jia Fujun: +86-24-31236001, +86-15698808121

Politischer Instrukteur Xu Min (verantwortlich für die Verfolgung von Falun Gong):

+86-24-31236002

Letzter Bericht vom 13.03.2018

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.