Entscheidung des Büro 610 – fünf Jahre Gefängnis für das Anbringen von Transparenten

Herr Zhu Xiaodong, 49, aus der Stadt Jinan wird Berufung einlegen. Das hat er geschworen, als er wegen seines Glaubens zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Am 18. Mai 2017 wurde Herr Zhu verhaftet, fünf Tage nachdem er fünf Transparente in der Innenstadt aufgehängt hatte. Die Transparente trugen Botschaften über Falun Gong [1]. Herr Zhu hängte die Transparente auf, um den Welt-Falun-Dafa-Tag zu feiern, der jedes Jahr auf den 13. Mai fällt und der Jahrestag der öffentlichen Einführung von Falun Dafa ist.

Ende Dezember 2017 sagte Herr Zhu vor dem Bezirksgericht Lixia zu seiner eigenen Verteidigung aus; er verlangte Freispruch. Der Leiter des örtlichen Büro 610 [2] war während des gesamten Verfahrens anwesend.

null

Herr Zhu Xiaodong

Herr Zhus Familie hat im Januar 2018 eine Anfrage bei Richter Sun Jing gestellt. Die Richterin sagte ihnen, dass das Gericht auf Anweisungen des Büro 610 wartete. Sie gab zu, dass das Gericht in den Fällen von Falun-Gong-Praktizierenden nichts zu sagen habe und dass sie sich an das halten müssen, was das Büro 610 vorgebe.

Am 10. Mai 2018 erhielt Herr Zhu sein Urteil. Seine Familie wagte nicht, seinem Vater, der über 80 Jahre alt ist, davon zu erzählen. Sie machen sich Sorgen, dass die Verurteilung des Sohnes Auswirkungen auf seine schwache Gesundheit haben könnte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Herr Zhu für seinen Glauben ins Visier der Verfolger gerät. In den Jahren 2003 und 2009 war er bereits zu Zwangsarbeit verurteilt worden – für insgesamt zwei Jahre und neun Monate. Er war auch mehrfach kurzzeitig inhaftiert gewesen. Nach seiner Verhaftung am 27. August 2013 wurde er zum Beispiel 15 Tage lang festgehalten. Nach seiner Festnahme am 7. Dezember 2015 sperrte man ihn für sieben Tage ein.

[1] Falun Gong (auch bekannt als Falun Dafa) ist ein traditioneller Doppelkultivierungsweg für Körper und Geist, dessen Praktizierende seit 1999 durch die Kommunistische Partei Chinas grausam verfolgt werden.

[2] Das Büro 610 ist ein staatliches Organ, das eigens für die systematische Verfolgung von Falun Gong geschaffen wurde. Es untersteht direkt dem Komitee für Politik und Recht des Zentralkomitees der KP Chinas und besitzt uneingeschränkte Vollmacht gegenüber allen Verwaltungsbehörden und Justizorganen.

 

Chinesische Version

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.