„Die Medienakademie“: Falun Dafa – der in China brutal verfolgte Weg der Selbstkultivierung

Gesundheit, Bewegungskunst & Heilwissen
 

Winterhude – Am Sonntag den 16.09.2018 führte uns das Programm der China Time zum Stadtfest nach Winterhude, wo ein Informationsstand zur Aufklärung über die Verfolgung von Falun Dafa in China aufgebaut war. Neben dem informationsreichen Teil über Falun Dafa konnte der Besucher auch die Kalligraphie erlernen, Lotusblumen falten und sogar freie Übungen des Falun Dafa praktizieren.

null

Wir wurden herzlich von der Organisatorin Petra Lühr empfangen, welche uns in einem persönlichen Gespräch die Thematik der Verfolgung von Falun Dafa in China, näher gebracht hat.

Was ist Falun Dafa?

Falun Dafa, auch Falun Gong genannt, ist ein alter chinesischer Weg zur Selbstkultivierung; ein Weg, die Gesundheit zu verbessern und geistig Weisheit zu erlangen. Falun Dafa stammt aus dem buddhistischen System und basiert auf einfachen Übungen, Mediationen und den Werten „Wahrhaftigkeit“, „Güte“ und „Nachsicht“. Die Werte werden als grundlegendste Eigenschaft des Universums betrachtet, nach denen die Falun Dafa Praktizierenden ihr tägliches Leben ausrichten.Die Übungen und Meditationen sind für alle geeignet, ungeachtet des Alters und der körperlichen Verfassung. Praktizierende beschreiben häufig, dass sie durch die regelmäßigen Übungen mehr Energie, geistige Klarheit und eine verbesserte Gesundheit erzielen.

Der Weg in die Verfolgung

Im Jahre 1990 wurde Falun Dafa in ganz China populär und von der Regierung unterstützt. 100 Millionen Menschen praktizierten Falun Dafa bis zum Jahre 1999. Diese Zahl überstieg die 65 Millionen Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas, woraufhin sie Machtverlust befürchteten und daher Falun Dafa als Bedrohung ihrer Macht ansahen.

Im Juli 1999 beschloss der damalige Staats- und Parteichef der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), Jiang Zemin, die Auflösung der beliebten Bewegung und startete eine flächendeckende Verfolgung, welche bis heute andauert. Millionen von Falun Dafa Praktizierende werden durch das chinesische Regime unrechtmäßig verhaftet, gefoltert oder sogar getötet. Schätzungsweise wurden schon 100.000 Falun Dafa Anhänger getötet, um deren lebenswichtige Organe gewinnbringend zu verkaufen.

Wieso hat man bisher so wenig davon gehört?

Die Kommunistische Partei Chinas setzt große Anstrengungen, ihre grausamen Verbrechen gegenüber Falun Dafa Praktizierenden zu verbergen. Menschenrechtsgruppen haben keinen Zutritt zu den Gefangenenlagern. Außerdem werden ausländische Journalisten angegriffen, ihre Informanten inhaftiert und ihre Unternehmen bedroht. Somit kann sehr viel Zeit vergehen, ohne dass wichtige Nachrichten über die Verfolgung von Falun Dafa an die Öffentlichkeit gelangen.

Quelle: https://chinatime-hh.de/falun-dafa-der-in-china-brutal-verfolgte-weg-der-selbstkultivierung

Texte und Informationen von dieser Website können mit Quellenangabe grundsätzlich weiterverwendet werden.