Kunst & Kultur

Geschichten aus alter Zeit | Kunst | Gedichte | Musik | Shen Yun Performing Arts

  • Kolumbus, Zheng He und die Entdeckung von Amerika

    Die Flotte für Zhengs Expedition zu den westlichen Ländern bestand aus mehr als 300 Schiffen mit über 28.000 Mann Besatzung. Für die sieben größeren Expeditionen, die Admiral Zheng in über drei Jahrzehnten durchführte, baute er insgesamt 1622 Schiffe. Jedes der 62 Flagschiffe der Expeditionsflotte war ungefähr 450 Fuß (ca. 137 m) lang und 190 Fuß (ca. 58 m) breit. 1000 Mann fanden darauf Platz. Das Flagschiff von Kolumbus, die Santa Maria, maß 75 Fuß (ca. 23 m) in der Länge und 25 Fuß (ca. 8m) in der Breite...
  • Li Sixun, ein herausragender Künstler der Tang Dynastie

    In der Tian Bao Periode hatte der Kaiser Xuan Zong Li Sixun zum königlichen Hof berufen, damit er ihm im Da Tong Palast ein Wandgemälde anfertigte. Als Li Sixun die Wandmalerei fertig gestellt hatte, sagte der Kaiser zu ihm, “Als ich die Berge und Flüsse im Da Tong Palast anschaute, habe ich das Geräusch eines Flusses gehört...
  • Geschichte aus dem Alten China: Jiang Jiao

    Als er noch jünger war und bevor er die Macht erlangte, genoss es Jiang Jiao zu jagen. Eines Tages traf er beim Jagen auf einen Mönch. Der Mönch sagte: „Bitte gebt mir etwas zu Essen.“ Jiang Jiao ließ seine Bediensteten etwas zu Essen holen. Nachdem der Mönch das Fleisch aufgegessen hatte, ging er wieder; erstaunlicherweise war das Fleisch jedoch immer noch da und sah aus, als wäre es gar nicht berührt worden. Daraufhin befahl Jiang Jiao seinen Männer, den Mönch einzuholen und ihn zurückzubringen...
  • Geschichten aus dem Alten China: Den Fels mit einem Holzbohrer bezwingen

    Die Tatsache, dass jemand sieben Jahre lang nach dem Tao sucht, sollte doch scheinbar genug sein zu beweisen, dass es derjenige wirklich ehrlich meinte. Doch war es immer noch nicht genug. Sein Lehrer wollte, dass er mit einem Holzbohrer ein Loch in Stein bohrte. Es war ein ernsthafter Test darauf, ob er in seinen Lehrer wirklich vertraute. So verbrachte der Mann vierzig Jahre lang damit mit einem Holzbohrer durch Stein zu bohren. ...
  • Geschichten aus dem alten China: Kaiserin Ma Mingde, die erste Dame des Landes

    „Ein richtiger Mann sollte auf dem Schlachtfeld an der Grenze sterben, wenn er sein Land verteidigt, sein Körper soll in Pferdeleder gehüllt heimgeschickt werden.“ Das sind die berühmten Worte des Generals Ma Yuan. Er war ein sehr berühmter General in der Östlichen Han Dynastie. Er tat viel, um dem Lande China unter dem Kaiser Li Xiu Frieden zu bringen; aber da er Liang Song, den Lieblingsschwiegersohn des Kaisers, beleidigte, als dieser starb, bekam er nicht einmal ein angemessenes Begräbnis.
  • Geschichten aus dem alten China: Ehrbarkeit, den Himmel achten und nur das nehmen, was dein ist

  • Geschichten aus dem alten China: Erinnere dich der Verdienste anderer und vergiss ihre Schwächen

    In China gibt es eine Legende über einen Mann namens Ning Qi. Er war ein Einwohner des Reiches Wei zu Beginn der Frühlings- und Herbstperiode (722 v. Chr. – 481 vor Chr.). Es gab im ganzen Land Wei niemanden, bei dem er mit seinen Fähigkeiten seinen Lebensunterhalt hätte verdienen können. So beschloss er, sich an den Grafen Huan zu wenden, den Herrscher des Nachbarreiches von Qi. Um in das Land Qi zu gelangen, musste er sich seiner Armut entsprechend als gewöhnlicher Kaufmann ankleiden und einen Ochsenkarren fahren.....
  • Der Ursprung der Redensart: Du bist mein zweiter Schutzengel

    Su Zhang wurde in der Region Fufeng in der östlichen Han Dynastie geboren, später wurde er Gouverneur in der Ji Zhou Präfektur. Einer seiner ihm Unterstellten und ein guter Freund war der Magistrat des Landkreises Qinghe. Eines Tages brach Su Zhang zu einer Inspektionsreise durch den Landkreis Qinghe auf. Während dieser Reise fand er reichliche Beweise dafür, dass sein Freund korrupt geworden war und er seine Position für seinen eigenen Profit missbraucht hatte....
  • Epoch Times Deutschland: Poetisches Frühlingserwachen

    Die Ausbreitung der Dichtkunst während der Tang Dynastie ist erstaunlich. Die endgültige Fassung der Tang-Gedichte (in China zusammengetragen zu Anfang des 18. Jahrhunderts) enthält mehr als 50.000 Gedichte von mehr als 2.200 verschiedenen Autoren. Kaiser, Minister, Minnesänger und Priester - sie alle schrieben Gedichte...
  • Geschichten aus dem alten China: Die Geschichte „Die Brücke eines freundlichen Menschen“

    Er war schweißgebadet und sehr durstig, er konnte es kaum noch aushalten. Da erblickte er plötzlich eine ältere Dame und bat sie schnell um ein wenig Wasser zum Trinken. Die ältere Dame sagte, sie würde ihm sofort ein wenig Wasser abkochen, er möge ein wenig warten. Der Fengshui-Meister war aber begierig, seinen Durst zu löschen und sagte: “Ich werde das kalte Wasser trinken, ..."
  • Geschichten aus dem altem China: Durch Liebenswürdigkeit das Denken anderer verändern

    Im zehnten Jahr von Kaihuang während der Sui Dynastie unter der Herrschaft von Kaiser Suiwen (590 n. Chr.) wurde Xin Gongyi, der stellvertretende Minister der Armee, zum Gouverneur von Minzhou berufen. Zu dieser Zeit fürchtete sich das Volk in Minzhou sehr vor Krankheiten. Sie dachten, dass alle Krankheiten ansteckend seien. Sobald jemand krank wurde, ließ man diese Person daher alleine. Niemand kümmerte sich um die Kranken, nicht einmal die Angehörigen. Infolge dessen starben viele Menschen unnötigerweise, weil sie nicht gepflegt und versorgt wurden. Die Leute wurden kalt, gleichgültig und hatten sich an diese Sitte gewöhnt. Nachdem er sein Amt angetreten war, beschloss Xin Gongyi, diese schlechte Sitte durch liebevolle Pflege zu ersetzen...
  • Geschichten aus dem alten China: Respektlosigkeit gegenüber Gottheiten kosten einen prominenten und reichen Mann sein ganzes Vermögen

    Herr Wang aus Nordchina, war für seine Hartherzigkeit und Aggressivität bekannt. Sooft er auch an einem Tempel vorbeikam, zeigte er doch niemals irgendein Zeichen von Respekt. Manchmal deutete er sogar auf die Bildnisse von Gottheiten und verwünschte sie. Im Jahre 1156 n. Chr. besuchte ein Mann, namens Song Zhongzheng, Herrn Wang und erzählte ihm, dass Gottheiten zu respektieren, den Menschen Glück bringen würde, während jedoch das Beschimpfen von Gottheiten, Unglück heraufbeschwöre...
  • Geschichten aus dem alten China: Ein freundlicher und großherziger Kaiser

    Einmal schüttete ihm ein Diener aus Versehen heiße Suppe über die Hand; ein anderes Mal fand er in seinem Essen eine schmutzige Wanze. Er lachte nur und beklagte sich nicht. Bei einer Gelegenheit verleumdete ein Eunuch Xiaowen vor der kaiserlichen adeligen Witwe. ...
  • Geschichten aus dem Alten China: Eine sture alte Vase

    Es war einmal eine Vase, wie ein Ornament im Paradies, die von Bodhisattva Avalokitesvara (Guan Yin) für ihr Elixier und einen Weidenzweig benutzt wurde. Die Vase hatte Bodhisattva Avalokitesvara über Jahre hinweg begleitet. Jedoch nahm Bodhisattva Avalokitesvara eines Tages plötzlich die Vase in die Hand und sagte: „Vase, ... "
  • Chinesische Pinselmalerei: Unbewegt

    Die Künstlerin malt mit der chinesischen Tuschemalerei eine Frau, die die Falun Gong Sitzmeditation praktiziert und von chinesischen Polizisten geschlagen wird und die versuchen sie für ihren Glauben fstzunehmen. Die Engel, die wiederum auf westliche Art dargestellt werden, wollen die Taten der Polizisten verhindern. Für die Künstlerin Amy Lee ist solche Gewalt nichts Fremdes. Sie wurde selbst mehrmals in China verhaftet und eingesperrt, bevor es ihr gelang aus China zu fliehen....