• Shen Yun Performing Arts auf Tournee in Europa

    Im Frühjahr diesen Jahres besuchte das New Yorker Tanz- und Musik-Ensemble „Shen Yun“ im Rahmen ihrer Europatournee die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz.
  • Der Welt-Falun-Dafa-Tag in Frankfurt

    Es ist ein ganz normaler Samstag in Frankfurt. Die Sonne scheint und verwöhnt uns mit angenehmen 26°, die Stadt ist voller Menschen, Touristen, Einheimische und mittendrin, im Zentrum der Altstadt feiern ca. 60 Falun Dafa Praktizierende den Welt-Falun-Dafa-Tag...
  • Buchpräsentation zum 25. April in Sofia

    Die Falun-Gong-Praktizierenden in Bulgarien haben sich für eine unkonventionelle Art des Gedenkens an den 25. April 1999 entschieden. Sie präsentierten das Buch „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“ im Greenwich Buchzentrum in Sofia. Besonderer Gast bei der Präsentation war Vera Kostadinova – die Assistentin des sechsmaligen Nobelpreisträgers für Poesie Professor Ivan Barzakov...
  • Welt-Falun-Dafa-Tag in Wien feiern: „Freiheit für Falun Dafa“

    Die Praktizierenden aus Österreich feierten am 13. Mai den Welt-Falun-Dafa-Tag auf dem Albertinerplatz in Wien. Am 13. Mai 1992, also vor 26 Jahren, wurde Falun Dafa in China erstmals vorgestellt. Falun Dafa war schnell eine der populärsten und beliebtesten Kultivierungsschulen in ganz China und erfreute sich großer Beliebtheit in allen Gesellschaftsschichten.
  • Gelbe Hoffnungslichter erhellen Trier

    Gelbe Hoffnungslichter - diese Beschreibung hörten wir von den Passanten in Trier immer wieder. Denn ca. 120 Falun-Dafa-Praktizierende, gekleidet in gelbe T-Shirts, waren an verschiedenen Standorten in der Innenstadt präsent, um den Menschen von Falun Dafa und deren Verfolgung in China durch die kommunistische Partei zu erzählen.
  • „Einmal Emei Shan und zurück bitte!“

    Kann auf dem Sofa sitzend gleichzeitig ein Gipfel erklommen werden? Sicherlich. Und auf 3000 Höhenmetern erwartet Sie eine herrliche Aussicht über das Tibetische Plateau.
  • Geschenk der Chinesen ein denkwürdiges Denkmal – Karl-Marx-Statue ein Segen oder ein Fluch?

    Was vor fast 30 Jahren undenkbar gewesen wäre, hat in diesen Tagen in Trier stattgefunden. Die Stadt huldigte am 200. Geburtstag (dem 5.5.2018) den Menschen, den damalige Bewohner der kommunistischen DDR und Bürger der BRD wohl nie eine Statue aufgestellt hätten...
  • Gedicht: Lotosblume

  • 11 Stunden Mahnwache vor der chinesischen Botschaft in Wien

    Dem weltweiten Gedenken an den 25. April 1999 hatten sich die Praktizierenden aus ganz Österreich zusammengeschlossen und veranstalteten eine elfstündige Mahnwache vor der Chinesischen Botschaft...
  • Kunstausstellung verzaubert malerische Küstenstadt in Bulgarien

    Die Internationale Ausstellung „Die Kunst von Zhen, Shan, Ren (Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht)“ fand an zwei verschiedenen Orten in der malerisch schönen Küstenstadt Balchik statt, die etwa 50 km nördlich von Varna, der „Meereshauptstadt“ Bulgariens, liegt...
  • 19 Stunden Mahnwache gegen 19 Jahre Verfolgung in China

    Es war ein friedlicher Appell, damals vor 19 Jahren. Ca. 10.000 Anhänger von Falun Gong petitionierten am 25. April 1999 friedlich vor der Nationalen Petitionsbehörde in Peking. Doch diese friedliche Botschaft wurde von den damaligen Machthabern der Regierung verdreht und eine bis heute andauernde, unrechtmäßige Verfolgung von friedlichen Menschen inszeniert.
  • Falun Dafa auf Gesundheitsmessen in Nordeuropa

    Im Laufe des Frühlings nehmen immer mehr Menschen an kulturellen und gesundheitsbezogenen Veranstaltungen teil, um neue Bereiche der Selbstvervollkommnung zu erkunden. So wie in Norwegen und Russland.
  • Zeugen des friedlichen Appells vom 25. April 1999 in Peking

    Als der Falun-Dafa-Praktizierende Shen Mu vor 19 Jahren in den Xiangshan Park ging, um sich dort der Falun-Dafa-Gruppe anzuschließen, bemerkte er, dass weniger Menschen da waren als gewöhnlich. Es war der Morgen des 25. April 1999. Als er einen anderen Praktizierenden fragte, erfuhr er, dass seine Mitpraktizierenden zum Nationalen Petitionsbüro neben dem kommunistischen Regierungsgebäude in Peking gegangen seien. Sie wollten die Freilassung von 45 Falun Gong-Praktizierenden fordern, die in Tianjin, einer Stadt östlich von Peking, unrechtmäßig verhaftet worden waren. …
  • Die vergessenen Teeblätter in der Ärmeltasche

    Die Gegend um den Westsee ist bekannt als idealer Standort für Teepflanzen. Kaiser Qianlong, selbst ein profunder Teekenner, besucht während seiner Regentschaft (1735-1796) Hangzhou und die Teegärten am Löwengipfelberg. Als er dort ankommt, begeistert ihn der Anblick der lieblichen Landschaft
  • „Wir wissen, dass das chinesische Regime Menschen foltert“

    Falun-Dafa-Praktizierende in der Türkei haben am 9. März 2018 an der Medizinischen Fakultät der Mustafa Kemal Universität in Antakya eine Vorführung des Dokumentarfilms „Free China“ abgehalten. Studierende der Medizinischen Fakultät, der Theologischen Fakultät und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät nahmen an dem Screening teil.